ICD10 Registrierung

ICD 10 Registrierung

Unser Angebot?

Der  Föderale Öffentliche Dienst (FÖD) verpflichtet die Krankenhäuser, ihm eine klinische Zusammenfassung der Ereignisse zuzustellen, die sich während jedem Krankenhausaufenthalt der Patienten ereignet haben. Diese Zusammenfassung, die wir gemeinhin als Klassifikation der Diagnosen in der ambulanten und stationären Versorgung bezeichnen, bestimmt die Beträge, mit denen der FÖD die einzelnen Krankenhäuser finanziert.

Mit Hilfe eines erfahrenen Teams helfen wir den Krankenhäusern, diese Aufgabe zu erfüllen, und garantieren ihnen gleichzeitig eine optimale Finanzierung.

Zusätzlich zu diesen Diensten, bieten wir außerdem Dienste im Bereich Audit, Coaching sowie analytische Werkzeuge (Dashboards) an, die es den Krankenhäusern erlauben, ihre Finanzierung deutlich zu verbessern.

Die Problematik ?

Der Föderale Öffentliche Dienst (FÖD) verpflichtet die Krankenhäuser, ihm zwei Mal im Jahr alle Daten zu den hospitalisierten Patienten zuzustellen. Wenn diese Fristen nicht eingehalten werden, drohen schwere Folgen (finanzielle Einbußen?)

Um diese wichtige Aufgabe zu verwirklichen, verfügen die Krankenhäuser meistens über ein internes Team. Aber was geschieht, wenn aus heiterem Himmel etwas Unerwartetes auftritt? Eine längere Krankheit, ein Schwangerschaftsurlaub, eine Laufbahnunterbrechung oder ganz einfach eine neue Anforderung seitens des Föderalen Öffentlichen Dienstes (FÖD) ?

Im Gegensatz zu den Fußballmannschaften, verfügen die Krankenhäuser, im Fall von Verletzungen, leider nicht über Ersatzleute.

Zudem, seit der Ankunft eines neuen Dekretes (Pflege mit niedriger Variabilität ab 09/2018), werden zahlreiche Aufenthalte jeden Monat neu registriert werden müssen. Dies wird die Lage im Fall eines unerwarteten Ereignisses noch komplizierter machen, da der Handlungsspielraum noch kürzer werden wird.

Die Partnerschaft ?

Im Fall von unvorhergesehenen Ereignissen, wie Krankheit, Kündigung oder Verspätung, bieten sich den Krankenhäusern drei Optionen :

  • Einen neuen Mitarbeiter einstellen, was schwierig geworden ist angesichts des Mangels an geeignetem Personal und der verlangten extrem speziellen Ausbildung.
  • Einen neuen Mitarbeiter ausbilden, was eine lange Ausbildung (18 bis 24 Monate) verlangt – ohne Erfolgsgarantie. Und ohne die durch den Ausbilder aufgewandte Zeit zu zählen, der im Allgemeinen ein wertvolles Mitglied des Teams ist, dessen Produktivität stark abnehmen wird.
  • Die Partnerschaft mit Arxis, die es den Krankenhäusern erlaubt, absolut sicher zu sein, dass, gleich was geschieht, sie über ein zusätzliches Team verfügen.

 

Zudem sind die Partnerschaftsverträge sehr flexibel, da es die Krankenhäuser sind, die die Mindestzahl der zu bearbeitenden Aufenthalte bestimmen! So macht eine wirkliche Partnerschaft Sinn.

Das Team ?

Unser Team besteht hauptsächlich aus medizinischem Personal mit einer weitreichenden Erfahrung in der Registrierung von Daten zu den Aufenthalten der Patienten. Somit können alle Besonderheiten und Arten von Aufenthalten, vom Eintagesaufenthalt bis zum längeren Krankenhausaufenthalt, verarbeitet werden.

Die durch den Föderaler Öffentlicher Dienst (FÖD) in Kraft gesetzten Regeln für die Registrierung werden peinlichst genau beachtet, wobei den Krankenhäusern eine optimale Finanzierung garantiert wird. (Audit, analytische Werkzeuge und Dashboards)

Weil wir auf Transparenz setzen, ist es sogar möglich, die Mitglieder unseres Teams zu testen, und zwar unverbindlich. Zudem liefern unsere Angestellten im Falle eines Audits des Föderalen Öffentlichen Dienstes (FÖD) alle notwendigen Informationen für eine eventuelle Verteidigung der betroffenen Akten.

Die Methodologie ?

Unser Team arbeitet hauptsächlich via Fernverbindung (VPN, Citrix, …) die einen Zugang zu den verschiedenen medizinischen Programmen sowie den RHM Programmen, wie RXM, SBIM und Oazis, erlaubt. Somit werden die Aufenthalte umgehend und auf eine transparente Art in den Programmen der Krankenhäuser gespeichert.

Wenn jedoch eine Fernverbindung nicht möglich ist, kann unser Team sich zum Krankenhaus begeben, um seine Tätigkeiten vor Ort auszuüben.

Wir lassen den Krankenhäusern freie Hand bezüglich der Aufenthalte, die uns anvertraut werden:

  • Spezialitäten
  • Art des Aufenthaltes (Stationär oder ein Tag)
  • Dauer der Aufenthalte

 

Außerdem sind wir vertraglich durch das Berufsgeheimnis gebunden, was den Krankenhäusern somit die uneingeschränkten Garantien bietet, die in puncto Vertraulichkeit angebracht sind.

Zusätzlich zum Dienst Registrierung und Klassifikation der Diagnosen in der ambulanten und stationären Versorgung, bieten wir außerdem Dienste im Bereich  Audit, analytische Werkzeuge und Dashboards und ermöglichen den Krankenhäusern so, ihre finanziellen Einnahmen erheblich zu steigern.

Die Registrierung in ICD10?

Was ist das eigentlich ?
Seit zahlreichen Jahren haben die Krankenhäuser die Verpflichtung dem Föderalen Öffentlichen Dienst (FÖD) für jeden Krankenhausaufenthalt eines Patienten sehr genaue Informationen zukommen zu lassen. Die verlangten Informationen sind in 2 Kategorien eingeteilt:

  • Die Krankheiten und Symptome der hospitalisierten Patienten
  • Die Untersuchungen, Eingriffe, Behandlungen, … die während des Aufenthaltes der Patienten durchgeführt wurden

Um all diese Informationen einheitlich zu gestalten, wird das universale Klassifizierungssystem «ICD-10» benutzt. Dieser Datenkatalog führt für jede Krankheit, jedes Symptom, jede Behandlung … einen eindeutigen Code an, gemeinhin «ICD-10 Code» geannt. (Der universale Code für die Grippe ist zum Beispiel J09.X1)

Weshalb ?
Die Registrierung all dieser Daten wird im Rahmen der folgenden Bereiche benötigt:

  • Die Finanzierung der Krankenhäuser
  • Die Berechnung der mittleren Aufenthaltsdauer und der infolge einer behandelten Pathologie entstandenen Kosten
  • Die Bildung einer statistischen Datenbank auf nationaler Ebene (Epidemie, Morbidität, …)
Durch wen?
Diese Informationen werden allgemein durch medizinisches Personal in das Informationssystem eingegeben. Die Krankenakte des Patienten ist buchstäblich in ICD-10 Codes übersetzt. Hierfür werden eine Kenntnis und ein detailliertes Verständnis der klinischen Terminologie und Prozeduren benötigt.

A question? Contact us!

 

 

4 + 12 =